Hammam

Türkisches Dampfbad

Gestern war ein Besuch in einem Hammam, in einem türkischen Bad (Dampfsauna), angesagt.


Ein Einsiedler in der Grossstadt

Nach 1½ Jahren ohne fliessendem warmem Wasser, ohne Dusche und ohne Bad, durchaus sinnvoll. (Es gab während der Zeit auf der Alpe zwar eine tägliche Körperpflege, sowie regelmässiges Haare waschen und ein Waschen des ganzen Körpers. Auch Kleider waschen war regelmässiger Bestandteil des Hüttenlebens.)


Der Besuch des Hammams war an den Gang in die Stadt gebunden. Zurück in die "Zuviel-lisation". Strassenlärm, Fussgänger, Autos und Velos. Ich wagte die Strasse kaum zu queren und schaute drei Mal nach links, drei Mal nach rechts. Dann eine Ampel, die Ampel wechselte von Rot nach Grün, alle rannten. Als ich noch mitten auf der Strasse stand, wechselt sie auf Gelb …

At the Town

Yesterday I was at a hammam (a turquish bath). After 1½ year without shower or bath it made sense. Back to civilization. Quit a heavy shock being in town.

En la cuidad

Ayer visitó un hamman (un baño árabe). Después de un año y media hace sentido. De vuelta en la civilización. Un choque besante fuerte.



Im Hammam angekommen, erwarte ich Stille. Stattdessen „beruhigende“ Musik auf allen Stationen.

 

Es war dennoch die richtige Entscheidung. Ich hatte wohl literweise geschwitzt. Wo wohl das viele Wasser herkam? Hatte ich doch in der letzten Zeit nie mehr als einen Liter Flüssigkeit pro Tag zu mir genommen. Mit dem Kese (Peelinghandschuh) habe ich gleich drei Mal den ganzen Körper abgeschrubbt. Nach dem Verlassen des Hammams fühlte ich mich wieder zivilisiert sauber.



Kategorien (tags – etiquetas)

Alpenluft · de · en · es · 2014