Br. Markus
en es

Hindu Dekoration links

Wie sähe ein Leben aus, in welchem unsere Zufriedenheit nicht von negativen und positiven Bewertungen und Erlebnissen abhängig ist?

Absolut mit sich selbst im Einklang seiend.

  • Was ist das Absolute?
  • Wie erlangt man dieses Absolute?
  • Und was ist absolutes Leben?


Für diesen Webauftritt schrieb ich 18 kurze Artikel. Jeder Artikel beantwortet diese Fragen aus einem anderen Blickwinkel. – Entdecke!

Hindu Dekoration rechts

Über mich

Brahmachari Bruder Markus

Brahmacharya

Brahma ist die Letzte Wahrheit (Gott) und charya bedeutet "folgen".

Wörtlich übersetzt meint Brahmacharya "ein Lebensstil, ausgerichtet um die Letzte Wahrheit zu erfahren".

 

Ein Brahmachari ist einer, welcher Brahmacharya ausübt.

Das Wort "Brahmacharya" ist Sanskrit.
Sanskrit ist die Sprache, in welcher die Heiligen Schriften im Hinduismus und auch im Buddhismus verfasst worden sind.


Brahmachari

  • Mönch seit 2007
  • Seit 2012 lebe ich als Einsiedler-Mönch in den Walliser Alpen (Schweiz)
  • Vorher während 11 Jahren auf Teneriffa
  • Zuvor Wirtschaftsinformatiker (IT-Ingenieur) bei Swisscom

 

  • Als Brahmachari lebt man ein kontemplatives Leben. Still und aufmerksam.

Einer Tätigkeit nachzugehen ist praktisch nicht möglich. Körper und Geist (engl. the mind) sind ruhig. Der Geist ist konzentriert und der Körper ist deshalb in bester Verfassung. Das Interesse und das Verlangen ist nur nach dem Einen.


Und wenn wir etwas tun, dann tun wir es wissend.

Brahmachari (Bruder) Markus
Brahmachari (Bruder) Markus
Bruder Markus

Religion

In der Schweiz kommt die frische Kuhmilch ins Holzchessi [-kessel], in Indien in ein Kupferg'schirrli [-gefäss]. Milch lagert in unterschiedlichen G'schirrli. Wenn wir Nidle [Rahm, Sahne] haben wollen, lassen wir die Milch über Nacht stehen. Am anderen Morgen können wir die Nidle abschöpfen. Das kann man in der Schweiz wie auch in Indien, ob Holzchessi oder Kupferg'schirrli! Über Nacht gibt es immer Nidle. Und um diese Nidle geht es.

 

Die Welt streitet sich, ob Milch in Holz oder Kupfer aufbewahrt werden solle. Die Welt streitet sich, ob die Milch aus diesem oder jenem Land besser sei.

 

Lassen wir uns doch nicht vom Gefäss ablenken! Das Gefäss ist notwendig, sonst kann man die Milch nicht über Nacht stehen lassen. Aber es geht doch nicht um das Gefäss. Es geht nicht einmal um die Milch – es geht um die Nidle!


Wohltätigkeit

Nun verstehst Du auch, warum ich nichts produzieren und verkaufen kann. Und das Wissen auf diesem Webauftritt ist kostenlos.  smile

 

Es ist unglaublich, dass man Geld braucht, selbst wenn man sich nur still hinsetzt:

  • AHV
  • obligatorische Krankenkasse
  • Brennholz
  • Internet Daten-Abo und E-Mail
  • Hosting der Webseite und EremoSpace
  • Bankspesen

Was in der Schweiz als monatlicher Mindestlohn gilt, reicht mir für fast ein ganzes Jahr.

Fünf-Franken Schmetterling
1x1px

 

 


Herzlichen Dank!

Willst Du als Mäzen, als Wohltäterin oder Wohltäter regelmässig wirken? Kontaktiere mich oder meinen Administrator.
Siehe auch Bankverbindungen.